Fonds+ETFs

Growny: „Digital gegen Renditenschwäche“

28.01.2017 | 10:16
Grow your money – heißt die Devise eines Fintech-Unternehmens mit dem daraus abgeleiteten Namen growny. Was kann growny leisten?
„Ausgangspunkt für uns war das Anlageverhalten der Deutschen“, erläutert Gerald Klein, Geschäftsführer und Gründer von growny,“ sie wollen mehr Rendite, legen aber renditeschwach an – in teuere Fonds, teure Versicherungen oder zinslose Anleihen und Bargeld.“ Was also ist zu tun? „Growny steht für eine einfache, transparente und renditestarke Geldanlage mit Indexfonds“, charakterisiert Klein die Philosophie seines Unternehmens. Zunächst werde der Anleger mit einem einfachen Tool nach seine Risikobereitschaft gefragt. Davon ausgehend biete man unterschiedliche Anlagestrategien, entweder als Einmalanlage oder als Sparplan. „Die Aktien-ETFs sind mit 2400 Aktien in rund 45 Ländern investiert und somit bereit diversifiziert“, erläutert er. Der Anteil von Staats- und Unternehmensanleihen bestimme dabei vor allem den Risikograd. „Wichtig sind zudem die geringen Kosten, bis Anlagesumme von 10 000 Euro nur 0,99 Prozent pro Jahr, bei höheren Summen entsprechend auch weniger“, bekräftigt Klein. Christian Bimüller, beim ETF-Anbieter iShares für den Vertrieb an Banken, Vermögensverwaltung und FinTech-Unternehmen zuständig, sieht im Kostenaspekt ein wichtigen Grund, warum die FinTechs meist auf ETFs setzen: „Als Bausteine sind sie unschlagbar günstig und das kommt der Rendite zugute.“

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

27.01.2017 | 08:24

Marktüberblick: Zahlenreigen in den USA

Börsen+Märkte
Die Bilanzsaison in den USA erlebt gerade ihren Höhepunkt. Auch gestern Abend haben wieder einige Konzerne ihre jüngsten Geschäftsberichte vorgelegt. ...
27.01.2017 | 10:00

DAX-Check: Kleine Verschnaufpause tut dem DAX gut

Börsen+Märkte
DAX
Nach den deutlichen Zugewinnen des DAX am Mittwoch, schaltete er gestern einen Gang zurück. Er notierte aber dennoch im positiven Bereich. Für ihn gin...
Anzeige

Top Aktuell

16.11.2018 | 09:42

Goldxeperte Bußler: Geduld, Geduld

Rohstoffe
Nach dem Kursrutsch auf unter 1.200 Dollar hat sich der Goldpreis wieder stabilisiert. Mittlerweile nähert sich die Notierung sogar wieder der Marke v...