Börsen+Märkte

Devisenexperte Wiedemann: Euro in den nächsten Tagen eher schwächer

13.03.2018 | 15:13
Die Diskussion um Strafzölle hat zuletzt hohe Wellen geschlagen. Auch an den Devisenmärkten ist das Thema nicht spurlos vorbeigegangen. Laut Frank Wiedemann von Flatex hat die Diskussion den Höhenflug des Euro gegenüber dem US-Dollar eingebremst.
Aus charttechnischer Sicht hat der Experte beim Währungspaar EURUSD derzeit vor allem eine Marke im Visier. Außerdem blickt Wiedemann im Gespräch mit Moderator Marco Uome auf den Schweizer Franken und das und das Pfund. In England ist nach wie vor der Brexit das beherrschende Thema. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier.

Wertpapiere zum Video

EU0009652759
965275
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

07.05.2021 | 10:44

Goldexperte Bußler: Jetzt wird es spannend!

Top News
Der Goldpreis kann die Marke von 1.800 Dollar knacken. Für die Bullen wird es nun wichtig, diesen Bereich auf Wochenschlussbasis zu überwinden. Dann k...