Aktien

Morgan Stanley: Eher kurzfristige Dollar-Stärke - fairer Wert des Euro bei 1,39 US-Dollar

20.10.2017 | 16:01
Zwangsmaßnahmen gegen die drohende Abspaltung Kataloniens von Spanien, Spekulationen, wer künftig die wichtigste Notenbank der Welt führt und Spekulationen auf die US-Steuerreform, viel los für Euro und Dollar.
Dirk Grunert von Morgan Stanley, wessen Stärke oder Schwächer erleben wir hier? Dirk Grunert von Morgan Stanley sieht den Dollar eher kurzfristig im Aufwand. Morgan Stanley sehe den fairen Wert des Euro zum Dollar bei 1,39 US-Dollar, sagte er im Gespräch mit Antje Erhard. Jetzt investieren? Wo sind in Europa die Risiken? Und wenn investieren - wie?

Wertpapiere zum Video

EU0009652759
965275
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

12.10.2017 | 14:54

Fed-Vorsitz: Wer macht das Rennen?

Börsen+Märkte
Schon bald könnte der neue Fed-Chef bekannt gegeben werden. Doch was würde der Wechsel an der Spitze der US-Notenbank für die Geldpolitik und das Verh...
Anzeige

Top Aktuell

22.01.2021 | 15:17

Dow Jones, Mytheresa, IBM, Intel - US-Markt

Börsen+Märkte
IBM
Am Tag der Inauguration von Joe Biden legten die amerikanischen Indizes recht deutlich zu. Gestern ging ihnen nun der Schwung aus. Der Dow Jones verze...
22.01.2021 | 14:00

Geht der Börse die Puste aus?

Börsen+Märkte
DAX
Neuer US-Präsident, längerer Lockdown, zurückhaltende EZB: Der Markt hatte in dieser Woche einiges zu verarbeiten.
22.01.2021 | 11:27

Kommt bald die Korrektur an der Börse?

Börsen+Märkte
DAX
Die Börse hatte diese Woche mit sehr unterschiedlichen Stimmungslagen zu tun, kurz vor dem Wochenende dominierten im DAX die Minuszeichen. Könnte es b...