Devisen

Devisenexperte Wiedemann: Euro gibt Lebenszeichen von sich

23.02.2017 | 14:41
Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar wieder etwas an Boden zurückgewonnen. Zuvor war der Euro in Richtung der Marke von 1,05 Dollar abgesackt. Frank Wiedemann von Flatex sieht dafür politische Gründe.
Die durchaus positiven Konjunkturdaten würden derzeit nicht beachtet. Grundsätzlich bleibt Wiedemann für den Euro zunächst eher skeptisch. Außerdem analysiert Wiedemann den südafrikanischen Rand. Der hat gegenüber dem US-Dollar zugelegt. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier.

Wertpapiere zum Video

EU0009652759
965275
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

15.01.2021 | 16:29

Börsenpunk: Das sind die Favoriten 2021

Aktie
BYD
Einfach, schnell, direkt, immer auf den Punkt - das ist der Börsenpunk. Jochen Kauper analysiert, kritisiert, polarisiert. Der Börsenpunk setzt auf di...
15.01.2021 | 10:50

Goldexperte Bußler: Gold im Tal der Tränen?

Top News
Gold arbeitet sich weiter im Bereich von 1.850 Dollar ab. Neue Impulse fehlen. Auch die Minen kommen nicht ins Laufen. Allerdings gäbe es dort genügen...