Aktien

SAP

88,000 0 %
ISIN: DE0007164600 / WKN: 716460
Kurszeit: 18.12.18 21:51

Kursdetails

Geld/Brief 87,80 / 88,04
Eröffnungskurs 88,22
Hoch/Tief 89,05 / 87,71
Volumen 27.250
Währung EUR
Performance 1 Monat -0,95 %
Performance 1 Jahr -9,65 %
Börse Tradegate

Information

Die SAP AG wurde 1972 gegründet und ist der größte Softwarehersteller Europas und der viertgrößte der Welt. Die SAP hat ihren Sitz in Walldorf (Baden-Württemberg, Rhein-Neckar-Metropolregion). SAP beschäftigt weltweit mehr als 50.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz in der Region von etwa 15 Milliarden Euro. SAP bietet vor allem E-Business-Lösungen für Unternehmen und über die Unternehmensgrenzen hinaus. Tätigkeitsschwerpunkt ist die Entwicklung von Software zur Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse eines Unternehmens wie Buchführung, Controlling, Vertrieb, Einkauf, Produktion, Lagerhaltung und Personalwesen.
Rund 75 % der SAP-Aktien befinden sich im Streubesitz, 3 % im Eigenbesitz und rund 25 % im Besitz der drei Gründungsaktionäre Hasso Plattner, Klaus Tschira und Dietmar Hopp. Damit sind die Gründungsaktionäre in der Lage, eventuelle feindliche Übernahmen zu erschweren.
Bekanntester Aktionär ist Dietmar Hopp. Er fördert unter anderem den Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim.
SAP hat eine hochkomplexe Lizenzpolitik. Lizenzen sind die Haupteinnahmequelle für das Unternehmen. In der Regel eignet sich die Software nur für sehr große Unternehmen mit Milliarden-Umsatz. SAP bietet jedoch seit einiger Zeit auch "kleine Lösungen" an, die für Mittelständler erschwinglich sind.
Diverse unabhängige Unternehmen sind eng mit dem Schicksal von SAP verknüpft, da sie Dienstleister auf dem Sektor der Programmoptimierung von SAP-Systemen sind. Sie verändern die SAP Programme passgenau gemäß den Bedürfnissen kleiner Unternehmen (zum Beispiel Itelligence).

Videos

29.11.2018 | 11:10

Hebel-Depot: Biotech-Werte führen das Depot an

Zertifikate
SAP
Nachdem das Hebel-Depot von DER AKTIONÄR in der vergangenen Woche über 32 Prozent im Minus notierte, sind die Verluste mittlerweile deutlich kleiner g...