Börsen+Märkte

Ideas TV: Welche Sektoren 2017 das größte Kurspotenzial haben

12.01.2017 | 06:43
ideasTV ist das Fernsehformat der Derivateabteilung der Commerzbank. Die Erstausstrahlung bei DER AKTIONÄR TV findet immer am Mittwochabend um 17.00 Uhr statt. Die Sendung wird in den Folgetagen im Programm wiederholt und ist online auf www.
deraktionaer.tv abrufbar. Dank einer fulminanten Rallye beendete der DAX das Börsenjahr 2016 mit einem deutlichen Plus. Selbst der überraschende Wahlsieg Trumps in den USA und der Rücktritt Mateo Renzis in Italien bremsten den Schlussspurt nicht. Warum der deutsche Leitindex sein „Pulver“ für 2017 damit bereits verschossen hat, erläutert Andras Hürkamp, Leiter der Aktienmarktstrategie der Commerzbank, in der aktuellen Sendung.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

11.01.2017 | 10:41

DAX-Check: Morgen, Kinder, wird's was geben

Börsen+Märkte
DAX
Die Anleger befinden sich nach wie vor in Habachtstellung. Es bedarf derzeit allem Anschein nach eines Donald Trump, um sie hinter dem Ofen hervorzulo...
Anzeige

Top Aktuell

22.01.2020 | 19:15

Palladium-Euphorie vor dem Ende?

Rohstoffe
Schon kurz vor der Jahrtausendwende läutete Palladium die Rallye bei den Edelmetallen ein. Siehe auch Gold! Endet jetzt die Euphorie?
22.01.2020 | 16:30

DAX endlich mit neuem Rekord: und jetzt?

Börsen+Märkte
DAX
Gleich zum Start ist der DAX am Mittwoch über die Marke von 13.600 Punkten gesprungen und hat damit ein neues Allzeithoch aufgestellt.
22.01.2020 | 15:49

Most Actives: K+S, Varta, Daimler

Aktie
Franziska Schimke blickt auf die meistgehandelten Werte beim Onlinebroker Flatex. Welche Aktien werden aktuell am häufigsten gekauft und welche verkau...
22.01.2020 | 14:46

Jetzt auf US-Aktien setzen?

Börsen+Märkte
Die US-Börsen befinden sich schon eine Weile auf Rekordjagd, sind US-Aktien auch im Zertifikate-Bereich gerade bei Anlegern beliebt?
22.01.2020 | 14:08

Indizes für Rendite-Chancen 2020

Börsen+Märkte
DAX
Sicherheit oder Rendite 2019 war das nicht die Frage... Doch wie an die Performance von 2019 anknüpfen?