Börsen+Märkte

DAX-Check: Situation nicht ungefährlich

21.07.2017 | 11:24
Am Donnerstag sorgte Mario Draghi für ordentlich Bewegung beim deutschen Leitindex. Bis zu Beginn der EZB-Pressekonferenz um 14:30 Uhr stieg der DAX bis auf 12.575 Punkte an.
Dann jedoch sorgten seine Aussagen zur Überprüfung des Anleihekaufprogramms dafür, dass der DAX den Rückwärtsgang einlegte und bis zum Handelsende ins Minus fiel. Mehr dazu von Thomas Bergmann von DER AKTIONÄR. Worauf es jetzt für den DAX ankommt, erläutert Thomas Bergmann im Gespräch mit Moderator Marco Uome. Der DAX-Experte zeigt, welche Hürden und Unterstützungen im langfristigen Kontext von Bedeutung sind.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

21.07.2017 | 06:48

Die X-perten (21.07.): Sommerschutz fürs Depot

Börsen+Märkte
DAX
Da hat doch das X-perten-Näschen vergangene Woche nicht getrogen. Der Euro gewann gegen den US-Dollar weiter an Wert und stieg auf den höchsten Kurs s...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 07:30

Ideas TV: Euroraum: Der Stress steigt!

Ideas TV
In den vergangenen Jahren stabilisierte das solide Wirtschaftswachstum die Währungsunion. Angesichts der deutlich schwächeren Konjunktur drohen nun ab...