Aktien

Marktüberblick: Trump-Pressekonferenz - Außer Spesen nix gewesen

12.01.2017 | 08:21
Donald Trumps Pressekonferenz hat bei vielen für Ernüchterung gesorgt. Auch beim Dow Jones war in der Folge weiterhin "Wassertreten" angesagt, so Martin Weiß, stellv. Chefredakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR.
Positiv ist zu werten, dass der Dow Jones dabei keine große Schwäche zeigt, sondern sich zumindest sehr nahe an der 20.000-Punkte-Marke aufhält. Auch auf den EUR/USD-Kurs hatte die Pressekonferenz keine nachhaltigen Auswirkungen. Der Euro kämpft sich weiter entschlossen seinen Weg nach oben. "Damit ist zumindest schon mal diese 'Paritäts-Gespenst' vom Tisch", so Martin Weiß. Trumps Äußerungen zur Pharmabranche erzielten allerdings bei Einzelwerten wie Pfizer eine deutliche Kurs-Reaktion. Mehr dazu und zur den Aktien von Facebook, Volkswagen und Bayer sehen Sie im Video. Außerdem gibt Martin Weiß eine Einschätzung zum DAX ab.

Wertpapiere zum Video

DE0007664039
766403
-
-
- %
DE0007664005
766400
-
-
- %
US9286623031
879511
-
-
- %
US9286624021
A0DPR2
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 10:00

DAX-Check: Gewinnmitnahmen setzen sich fort

Top News
DAX
Die Sorgen vor einer weltweiten Konjunkturabkühlung trübten am Dienstag die Stimmung der deutschen Anleger. So ging es für den DAX um 0,4 Prozent abwä...