Börsen+Märkte

Jochen Stanzl: DAX kurzfristig 12.000 - Ausbruch beim Öl

25.01.2017 | 14:08
Eine der wichtigsten und spannendsten Fragen sei, wie die USA ihre Freihandelsabkommen neu verhandeln. Das habe Auswirkungen für alle Partner, Verbraucher und Märkte. Sagt Jochen Stanzl von CMC Markets. Kurzfristig sehe es bei DAX und Öl gut aus.
Aus technischer Sicht sei der DAX raus aus der Konsolidierung - 12.000 Punkte seien kurzfristig machbar, sagt Jochen Stanzl, Chefmarkt-Analyst von CMC Markets, im Gespräch mit Antje Erhard. Spannender sei der Ölmarkt. Sowohl ein Ausbruch nach oben über rund fünf US-Dollar wie auch ein Abrutschen nach unten um ca. fünf US-Dollar sei technisch gesehen möglich. Hier erklärt Jochen Stanzl warum.

Wertpapiere zum Video

XC0007240267
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 11:46

Hoch oder Runter - das ist hier die Frage!

Aktie
DAX
Katastrophale Corona-Zahlen aus den USA: Höchststand bei Todesfällen weltweit, Notstand in Japan, verschärfte Maßnahmen in Singapur, miese Unternehmen...
Heute | 09:35

Gold - zu teuer oder überflüssig?

Zertifikate
Notverkäufe stürzten die Krisenwährung mitten in der Krise in die Krise. Sprich: Gold wurde verkauft, um andere Löcher (aus Aktiengeschäften) zu stop...