Börsen+Märkte

Hebel-Depot: Teilverkäufe und Anteilsaufstockung in Zeiten des Crashs

08.02.2018 | 10:47
In dieser Woche herrschte an den Aktienmärkten enormer Verkaufsdruck. Der Flash-Crash beim Dow Jones zu Beginn der Woche führte auch beim deutschen Leitindex zu erheblichen Verlusten.
Davon blieb natürlich auch das Hebel-Depot von DER AKTIONÄR nicht verschont. Erfahren Sie hier alles Wichtige zum aktuellen Stand von Thomas Bergmann... Das Hebel-Depot richtet sich in erster Linie an spekulativ orientierte Anleger. Die Handelsstrategie ist es, kurzfristige Trading-Chancen mit Hebelprodukten (Optionsscheine und Turbo-Optionsscheine; long und short) auszunutzen und somit zum Erfolg zu kommen. Das Hebel-Depot wird jeweils zu Jahresbeginn neu aufgelegt.

Wertpapiere zum Video

DE0005089031
508903
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 09:50

Leitindex auf Allzeithoch - DAX-Check

Top News
DAX
Dem DAX gelang es gestern anfängliche Verluste von rund 100 Punkten hinter sich zu lassen und ins Plus zu drehen. Zu Beginn des Tages belastete die So...