Börsen+Märkte

Devisenexperte Wiedemann: US-Dollar legt zu - das steckt dahinter

09.02.2017 | 14:41
Der Euro ist wieder unter die Marke von 1,07 Dollar gerutscht. In der vergangenen Woche hatte der Euro noch einen wichtigen Widerstand über 1,08 Dollar angegriffen. Dort war die europäische Gemeinschaftswährung dann abgeprallt.
Welche technischen Marken jetzt zu beachten sind, verrät Frank Wiedemann von Flatex in diesem Interview. Wiedemann analysiert nicht nur die aktuelle Situation beim Währungspaar Euro/US-Dollar. Zudem geht der Devisenexperte darauf ein, wie sich der US-Dollar gegenüber anderen Währungen entwickelt hat.

Wertpapiere zum Video

EU0009652759
965275
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

08.04.2020 | 11:46

Hoch oder Runter - das ist hier die Frage!

Aktie
DAX
Katastrophale Corona-Zahlen aus den USA: Höchststand bei Todesfällen weltweit, Notstand in Japan, verschärfte Maßnahmen in Singapur, miese Unternehmen...
08.04.2020 | 09:35

Gold - zu teuer oder überflüssig?

Zertifikate
Notverkäufe stürzten die Krisenwährung mitten in der Krise in die Krise. Sprich: Gold wurde verkauft, um andere Löcher (aus Aktiengeschäften) zu stop...