Börsen+Märkte

Devisenexperte Wiedemann: Powell könnte für Bewegung bei EUR/USD sorgen

27.02.2018 | 15:09
Zu Beginn des Jahres war der starke Euro eines der TopThemen an den Märkten. Zuletzt hat sich die Situation wieder etwas beruhigt und in den vergangenen sieben Tagen bewegte sich das Währungspaar Euro/US-Dollar nun sogar kaum vom Fleck.
Erfahren Sie hier von Frank Wiedemann von Flatex warum sich dies nun aber ändern könnte. Außerdem blickt Wiedemann im Gespräch mit Moderator Marco Uome auf den Schweizer Franken. In einer der letzten Sendungen hatte der Experte gemutmaßt, dass die Schweizer Notenbank evtl. etwas unternehmen könnte, sollte der Euro/Franken-Kurs unter die Marke von 1,15 fallen. Erfahren Sie in diesem Interview was sich hier getan hat... Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier.

Wertpapiere zum Video

EU0009652759
965275
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

22.02.2018 | 08:36

DAX aus US-Sicht ein Verkauf?

Aktie
DAX
Der DAX befindet sich in der letzten Zeit auf Richtungssuche. Marktexperte Chris Zwermann erklärt im Interview, wieso der DAX aus US-Sicht eher ein Ve...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 13:26

Was bewegt den Markt kurz vor Jahresende?

Börsen+Märkte
DAX
Nachdem der November am Markt ziemlich gut gelaufen war, hatte sich der Dezember direkt zum Start schon etwas wankelmütig präsentiert.