Börsen+Märkte

Der Aussi-Dollar geht auf Talfahrt - Zeit, short zu gehen?

22.05.2017 | 15:21
Ein Vierteljahrhundert Wirtschaftswachstum, hohe Lebensstandards, viele Investitionen in Bildung und Infrastruktur - doch der Australische Dollar ist auf Talfahrt. Warum, Patrick Kesselhut von der Commerzbank und ist es Zeit, short zu gehen?
Nach wie vor zeige sich die hohe Abhängigkeit von China in Australien, sagt Patrick Kesselhut von der Commerzbank zu Antje Erhard: Vor allem die niedrigere Nachfrage nach Rohstoffen wie Eisenerz schüre das Misstrauen der Anleger in die chinesische Wirtschaft - mit direkten Spuren im Australischen Dollar. Für spekulativ orientierte Anleger stelle sich die Frage, short zu gehen, denn das Research der Commerzbank erwarte weiter sinkende Kurse.

Weitere Videos zum Thema

22.05.2017 | 13:10

Experte Küfner zum "OPEC-Showdown"

Börsen+Märkte
Thorsten Küfner, Redakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR, blickt in seiner wöchentlichen Sendung heute auf den Ölpreis sowie auf die Einzelwerte Roy...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 16:29

Börsenpunk: Das sind die Favoriten 2021

Aktie
BYD
Einfach, schnell, direkt, immer auf den Punkt - das ist der Börsenpunk. Jochen Kauper analysiert, kritisiert, polarisiert. Der Börsenpunk setzt auf di...
Heute | 10:50

Goldexperte Bußler: Gold im Tal der Tränen?

Top News
Gold arbeitet sich weiter im Bereich von 1.850 Dollar ab. Neue Impulse fehlen. Auch die Minen kommen nicht ins Laufen. Allerdings gäbe es dort genügen...