Börsen+Märkte

DAX: Alles ist möglich - Anlagetipp: EUR/USD

02.02.2017 | 09:06
ideas daily TV DAX-Charttechnik: Auf Basis des Tagescharts formte der DAX einen Inside Day. Der Index hält sich aktuell alle Optionen offen. Sollte er über die Widerstandszone bei 11.723-11.
738 Punkten sowie das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 11.756 Punkten steigen, würde das Pendel kurzfristig wieder zugunsten der Bullen ausschlagen. Nächste potenzielle Zielbereiche liegen dann bei 11.833 Punkten sowie 11.920 Punkten. Auf der Unterseite richtet sich der Fokus auf die aktuelle Supportzone bei 11.622-11.644 Punkten. Darunter würde neuer Verkaufsdruck in den Markt kommen. Marktidee: Der Euro bewegt sich zum US-Dollar in einem intakten langfristigen und mittelfristigen Abwärtstrend. Im vergangenen Dezember rutschte das Währungspaar unter die langfristig relevante Unterstützung bei 1,0463 USD. Allerdings erschöpfte sich der Verkaufsdruck bereits bei 1,0341 USD. Seither etablierte die Notierung einen Erholungstrend, der deutlich über die Marke von 1,0463 USD hinausführte. Durch den jüngsten Anstieg erreichte der Euro eine bedeutende Widerstandszone, die sich von 1,0792 USD bis 1,0874 USD erstreckt. Erst mit einem nachhaltigen Anstieg darüber könnte der Euro den mittelfristigen Abwärtstrend aufbrechen. Dann wären Kurse Richtung 1,1300 USD möglich.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

22.01.2021 | 15:17

Dow Jones, Mytheresa, IBM, Intel - US-Markt

Börsen+Märkte
IBM
Am Tag der Inauguration von Joe Biden legten die amerikanischen Indizes recht deutlich zu. Gestern ging ihnen nun der Schwung aus. Der Dow Jones verze...
22.01.2021 | 14:00

Geht der Börse die Puste aus?

Börsen+Märkte
DAX
Neuer US-Präsident, längerer Lockdown, zurückhaltende EZB: Der Markt hatte in dieser Woche einiges zu verarbeiten.
22.01.2021 | 11:27

Kommt bald die Korrektur an der Börse?

Börsen+Märkte
DAX
Die Börse hatte diese Woche mit sehr unterschiedlichen Stimmungslagen zu tun, kurz vor dem Wochenende dominierten im DAX die Minuszeichen. Könnte es b...