Börsen+Märkte

Brent-Öl oder STOXX Europe 600 Oil & Gas - And the winner is...

09.02.2017 | 09:36
Die Ölpreis-Rallye ist bekannt. Doch wie lange kann die Öl-Nachfrage noch steigen? Macht es Sinn, längerfristig in Öl zu investieren? Was sind die -energienahen- Alternativen, Matthias Hüppe von der HSBC?
Hohe Nachfrage und viel bzw steigendes Angebot. Da wachsen die Ölpreise nicht in den Himmel: "Die meisten Analysten erwarten in diesem Jahr Ölpreise zwischen 40 und 60 US-Dollar.", sagt Matthias Hüppe von der HSBC im Gespräch mit Antje Erhard. Der Blick auf die Future Kurve zeige das auch, denn die Kurve wird immer flacher. Aktuell sei es fast eine Backwardation-Situation. Das heißt man könne mit dem aktuellen Ölpreis auf Sicht nicht von einer Aufwärtsbewegung partizipieren. Für Trader sei es ein Eldorado: Kleine Bewegungen bei Brent würden Trader mit Hebelprodukten abbilden. Für Anleger lohne sich hingegen ein Blick auf den STOXX 600 Oil & Gas, der ohnehin auf Sicht von drei Jahren das stärkere Investment im Vergleich zu Brent gewesen sei. Möglichkeiten dazu - hier.

Wertpapiere zum Video

XC0007240267
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 10:00

DAX-Check: Gewinnmitnahmen setzen sich fort

Top News
DAX
Die Sorgen vor einer weltweiten Konjunkturabkühlung trübten am Dienstag die Stimmung der deutschen Anleger. So ging es für den DAX um 0,4 Prozent abwä...