Aktien

Notenbanken - EZB, Federal Reserve und Bank of England haben geliefert - Die Auswirkungen auf die Märkte

16.03.2017 | 16:20
Die US-Notenbank Federal Reserve hat, wie erwartet, die Zinsen angehoben und plant bei weiterhin guter Konjunktur dies noch zweimal in diesem Jahr zu tun. Doch weshalb reagierte der Markt gänzlich gegen die Erwartungen.
Üblicherweise drücken steigende Zinsen auf die Attraktivität der Aktien. Zweites Phänomen: Steigende Zinsen müssten den Dollar stärken, doch das Gegenteil ist der Fall. Was dahinter steckt und wie die Notenbanken in Zukunft die Märkte beeinflussen werden, erfahren Sie in diesem Interview. Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Notenbank-Experte David Kohl von Julius Bär die Entscheidungen der EZB und der Bank of England.

Wertpapiere zum Video

DE000DB2KE72
-
-
- %
DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

16.11.2018 | 09:42

Goldxeperte Bußler: Geduld, Geduld

Rohstoffe
Nach dem Kursrutsch auf unter 1.200 Dollar hat sich der Goldpreis wieder stabilisiert. Mittlerweile nähert sich die Notierung sogar wieder der Marke v...