Aktien

Florian Söllner: Bitcoin nichts für schwache Nerven

20.10.2017 | 13:54
Der Bitcoin-Hype ist nach wie vor allgegenwärtig. Ein Bitcoin kostet weiter deutlich über 5.000 Dollar. Florian Söllner, leitender Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, sieht Bedarf für eine digitale Weltwährung.
Und diese Rolle könnte das Bitcoin einnehmen. Bei der Auswahl von Bitcoin-Aktien sollten Anleger laut Söllner allerdings vorsichtig sein. Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin geht es außerdem um Nvidia, Intel, First Sensor und Magna. Das komplette Interview finden Sie HIER.

Wertpapiere zum Video

DE000A1TNV91
A1TNV9
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 14:46

Jetzt auf US-Aktien setzen?

Börsen+Märkte
Die US-Börsen befinden sich schon eine Weile auf Rekordjagd, sind US-Aktien auch im Zertifikate-Bereich gerade bei Anlegern beliebt?
Heute | 14:08

Indizes für Rendite-Chancen 2020

Börsen+Märkte
DAX
Sicherheit oder Rendite 2019 war das nicht die Frage... Doch wie an die Performance von 2019 anknüpfen?