Aktien

Christoph Zwermann: DAX runter auf 11.000, Euro hoch bis 1,28 USD

15.03.2018 | 14:48
Der DAX und die großen Indizes werden, laut Marktexperten Christoph Zwermann, noch weiter deutlich abgeben. Selbst nach dem jüngsten Allzeithoch der Nasdaq sieht der Chartverlauf nach Korrektur aus.
Ein Grund für die Marktschwäche ist sicherlich der zu allen wichtigen Währungen schwache US-Dollar und die Protektionismus-Pläne der USA. Doch was kommt nach der Korrektur? Mehr dazu in dieser Sendung. Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperten Christoph Zwermann, Zwermann Financial, die Korrelation zwischen Dow Jones und Bitcoin, sowie die weiteren Prognosen für die Mutter der Kryptowährungen und wann die Markt-Korrektur beendet und der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um sich einzudecken.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
EU0009652759
965275
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 07:00

Ideas TV: Welche ETFs lohnen sich 2019?

Ideas TV
Nicht für alle Aktienmärkte war 2018 ein Jahr zum Vergessen. Warum professionelle ETF-Investoren ihren Fokus auch 2019 auf Brasilien und andere Schwel...