Börsen+Märkte

Fast drei Prozent Rendite auf US-Staatsanleihen mit Laufzeit 10 Jahre - wie kommt's?

13.02.2018 | 16:09
Fast drei Prozent bekommen Anleger auf die Schulden der USA. So viel war es zuletzt 2013. Wie kommt das? Und muss die FED nun schneller stärker die Zinsen erhöhen? Mit welchen Folgen, Anouch Wilhelms von der Commerzbank.
Fast 3% Rendite auf 10j. US-Staatsanleihen. Analysten machen das vor allem am starken Konjunkturumfeld fest, denn das globale Wachstum kurbelt die Zinsen an, sagt Anouch Wilhelms von der Commerzbank im Gespräch mit Antje Erhard. Wächst entsprechend die Inflationsangst? Muss die FED schneller die Zinsen erhöhen? Mit welchen Folgen? Letztes Jahr standen Anleihen im wahrsten Sinne hoch im Kurs. Und nun? Wie investieren?

Weitere Videos zum Thema

13.02.2018 | 15:13

Maydorn: Bei Volkswagen ist die Luft raus

maydorns Meinung
Volkswagen hat zuletzt starke Absatzzahlen vorgelegt. Alfred Maydorn, Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, blickt jetzt mit Spannung auf die an...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 07:00

Ideas TV: Welche ETFs lohnen sich 2019?

Ideas TV
Nicht für alle Aktienmärkte war 2018 ein Jahr zum Vergessen. Warum professionelle ETF-Investoren ihren Fokus auch 2019 auf Brasilien und andere Schwel...