Aktien

Marktstratege Lipkow: Anleger brauchen starke Nerven

14.11.2018 | 09:53
Der DAX kämpft aktuell mit extremen Schwankungen. Am Montag stürzte er 200 Punkte ab, gestern ging es 150 Zähler nach oben. Andreas Lipkow, Marktstratege von Comdirect, sieht gleich mehrere Gründe für diese Volatilität.

Unter anderem sorge die geopolitische Lage für Unsicherheit. Der Experte verweist auf die Lage in England und vor allem Italien. Italien dürfe nicht fallen. "Das wäre ein Griechenland 10.0", so Lipkow.

Großes Thema an den Märkten ist aktuell der Rückgang beim Euro und bei den Ölpreisen. Während Lipkow bei der Gemeinschaftswährung zwei Belastungsfakoren sieht, hält er beim Ölpreis einen erneuten Anstieg für möglich.

In Deutschland spielt in dieser Woche außerdem die Bilanzsaison eine ausgeprägte Rolle. Wie die Bilanzen von RWE, E.ON und Wirecard ausgefallen sind, erfahren Sie im folgenden Video.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
EU0009652759
965275
-
-
- %
XC0007240267
-
-
- %
RWE
DE0007037129
703712
-
-
- %
DE0007472060
747206
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 10:44

Goldexperte Bußler: Jetzt wird es spannend!

Top News
Der Goldpreis kann die Marke von 1.800 Dollar knacken. Für die Bullen wird es nun wichtig, diesen Bereich auf Wochenschlussbasis zu überwinden. Dann k...
Heute | 09:17

DAX Check: Kurs auf die alten Hochs?

Top News
DAX
Was für eine turbulente Handelswoche. Nach dem Auf und Ab der letzten Tage sendet der DAX heute grüne Vorzeichen. Um 14:30 Uhr steht der US-Arbeitsmar...