Börsen+Märkte

Robert Halver: Trumps Gepolter kann die EU nur mit Diplomatie entgegen treten - sonst sind wir die Leidtragenden

06.03.2018 | 11:54
Strafzölle auf Stahl, Aluminium und deutsche Auto-Importe? - Trump hält seine Wahlversprechen bezüglich "America First" - Jetzt mit dem Vorschlaghammer gegen Whiskey, Jeans und Harley auszuholen,
würde den US-Präsidenten treffen wie einen Mückenstich. Diplomatisches Geschick ist jetzt gefragt. Denn auch bei Strafzöllen muss sich die EU, laut Halver, erst einmal an die eigene Nase fassen. Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperten Robert Halver von der Baader Bank die Auswirkungen der italienischen Parlamentswahl und der Großen Koalition auf den Finanzmarkt und die Zinsen.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
BMW
DE0005190003
519000
-
-
- %
DE0007664039
766403
-
-
- %
DE0007100000
710000
-
-
- %
EU0009652759
965275
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %
US0727433056
A2AMU2
-
-
- %
US9286623031
879511
-
-
- %
US9286624021
A0DPR2
-
-
- %
DE0005190037
519003
-
-
- %
DE0007664005
766400
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 14:19

DAX: Spricht der Chart für einen Ausbruch?

Börsen+Märkte
DAX
Nach seinen Rekorden ist dem DAX zuletzt die Puste ausgegangen. Sieht die technische Analyse für den Chart gerade danach aus, als würde der Leitindex ...
Heute | 13:55

Charttechnik: Tesla, Nio und BYD

Aktie
Hat die Aktie des Elektroauto-Pioniers Tesla das Potenzial, immer noch weiter durch die Decke zu gehen und wie sieht es da eigentlich bei Playern wie ...