Börsen+Märkte

Hebel-Depot: Apple flog raus - Stückzahl von ThyssenKrupp verdoppelt

28.09.2017 | 11:05
Seit Mitte März dieses Jahres befand sich ein Produkt auf Apple im Hebel-Depot von DER AKTIONÄR. In der letzten Woche hat sich Thomas Bergmann nun aber davon getrennt.
Dafür hat der Experte aber die Stückzahl des ThyssenKrupp-Produktes verdoppelt. Erfahren Sie hier mehr zu seinen Beweggründen... Das Hebel-Depot richtet sich in erster Linie an spekulativ orientierte Anleger. Die Handelsstrategie ist es, kurzfristige Trading-Chancen mit Hebelprodukten (Optionsscheine und Turbo-Optionsscheine; long und short) auszunutzen und somit zum Erfolg zu kommen. Das Hebel-Depot wird jeweils zu Jahresbeginn neu aufgelegt.

Wertpapiere zum Video

DE0006231004
623100
-
-
- %
US45662N1037
936207
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

07.09.2017 | 09:58

Hebel-Depot: Merck und TecDAX neu dabei

Aktie
Die Merck-Aktie hat diese Woche positiv auf die Überlegungen des Unternehmens reagiert, sich von der Sparte Consumer Health zu trennen. "Dieser angeda...
Anzeige

Top Aktuell

18.10.2019 | 10:50

TSI-Wochenupdate pausiert

tsi Wochenupdate
Das TSI-Wochenupdate geht in eine kurze Pause. Dr. Dennis Riedl erklärt den freudigen Hintergrund.