Börsen+Märkte

Hebel-Depot: E.ON bleibt unangefochtener Spitzenreiter

21.09.2017 | 10:55
In der letzten Woche gab es keine Zukäufe oder Verkäufe im Hebel-Depot von DER AKTIONÄR. Weiterhin befinden sich acht Produkte im Depot. Und die beste Performance weisst nach wie vor das Produkt auf E.ON auf.
Schlusslicht ist hingegen ThyssenKrupp. Ob Thomas Bergmann hier noch mit einer Besserung rechnet oder ob dieser Wert angezählt ist, erfahren Sie in diesem Video. Das Hebel-Depot richtet sich in erster Linie an spekulativ orientierte Anleger. Die Handelsstrategie ist es, kurzfristige Trading-Chancen mit Hebelprodukten (Optionsscheine und Turbo-Optionsscheine; long und short) auszunutzen und somit zum Erfolg zu kommen. Das Hebel-Depot wird jeweils zu Jahresbeginn neu aufgelegt.

Wertpapiere zum Video

DE0006231004
623100
-
-
- %
US45662N1037
936207
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

07.09.2017 | 09:58

Hebel-Depot: Merck und TecDAX neu dabei

Aktie
Die Merck-Aktie hat diese Woche positiv auf die Überlegungen des Unternehmens reagiert, sich von der Sparte Consumer Health zu trennen. "Dieser angeda...
Anzeige

Top Aktuell

21.02.2020 | 15:40

Charttechnik DAX: nach dem Abverkauf

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX hatte am Donnerstag zum Handelsende hin deutlich abgegeben. Was war da los und wie hat sich das charttechnische Bild entwickelt?
21.02.2020 | 14:24

Eine "Wahnsinns"-Strategie - TSI Wochenupdate

Top News
Die Märkte verweilen im weiter schnell rollenden Aufwärtszug. Auch wenn es seit Monaten schwerfallen dürfte: Trendfolger bleiben am Ball, solange er s...