Börsen+Märkte

Gold - Jim Rogers sieht in Zukunft Ausbruch - jetzt erst einmal Einbruch

18.05.2018 | 11:58
Jim Rogers sieht Gold in Zukunft ausbrechen - nach oben. Derzeit bricht es erst einmal weg, unter 1300 Dollar. Michael Blumenroth von der Deutschen Bank erklärt warum...
Michael Blumenroth von der Deutschen Bank sieht die US-Renditen als Belastungsfaktor. Und den starken Dollar. Der sich aber wieder abschwächen sollte im Jahresverlauf. Nachfrage nach Gold sei aber da, sagt er im Gespräch mit Antje Erhard. Vor allem Notenbanken von Schwellenländern kaufen...

Wertpapiere zum Video

XC0009655157
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 11:56

Wie kann man mit hoher Volatilität umgehen?

Börsen+Märkte
DAX
Der Markt zeigte sich in der letzten Zeit sehr schwankungsanfällig. Was kann man damit umgehen? Bietet dieses Umfeld auch Chancen für Trader?