Börsen+Märkte

Devisenexperte Wiedemann: Das steckt hinter den jüngsten Schwankungen beim Bitcoin

09.11.2017 | 14:46
Der Euro zeigt sich derzeit eher von seiner ruhigen Seite. Umso heftiger sind die Bewegungen beim Bitcoin. Gestern markierte die Kryptowährung ein neues Allzeithoch bei knapp 7.900 US-Dollar.
Danach ging es aber ganz schnell wieder um zehn Prozent nach unten. Frank Wiedemann von Flatex bleibt für den Bitcoin skeptisch eingestellt. Außerdem blickt Wiedemann im Gespräch mit Moderator Marco Uome auf das britische Pfund. Heute läuft die sechste Verhandlungsrunde zwischen Großbritannien und der EU hinsichtlich des Brexit. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier.

Wertpapiere zum Video

EU0009652759
965275
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

07.11.2017 | 08:48

Folgt auf den Stocktober der Stockvember?

Aktie
Heißer Herbst an den Börsen, eher an Wall Street denn in Europa. Es gibt nun mal keine Apple-Aktie im DAX oder Euro STOXX 50. Aber reicht dies als Erk...
Anzeige

Top Aktuell

12.11.2019 | 15:29

Facebook - Darauf ist jetzt zu achten

Top News
Fokus Wallstreet ist ein Ausblick rund um Themen zum US-Markt. Aus charttechnischer Sicht analysiert Sebastian Hoffmann aktuell spannende Werte bzw. I...
12.11.2019 | 14:19

Gold - geht die Korrektur weiter?

Börsen+Märkte
Die Zweifel am Handelsabkommen USA-China manifestieren sich auch in bestimmten Vermögensklassen. Ist der Goldpreis mit dabei? Neue Korrektur voraus?