Börsen+Märkte

China will den Yuan-Verfall aufhalten - Folgen für Turbo-Optionsscheine?

07.08.2018 | 11:10
Mit Einlagen auf Yuan-Geschäfte will Chinas Notenbank den Verfall der Währung aufhalten. Kann das gelingen? Welche Folgen hat das für Optionsschein-Investoren, Patrick Kesselhut von der Commerzbank?
Patrick Kesselhut von der Commerzbank erklärt im Gespräch mit Antje Erhard, was China gegen den Kursverfall des Yuan tun will. Und welche Folgen das für Anleger hier zu Lande haben könnte. Was bedeutet da die Einlagenpflicht, die ab 6. August in China gilt?

Wertpapiere zum Video

XC000A0AENR9
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

11.07.2018 | 13:30

Julian Hosp: Bitcoin Ende 2018 auf 50.000 USD

Aktie
Die jüngste Aussage des Krypto-Experten Julian Hosp: Bitcoin-Kursziel 5.000 und 50.000 USD. Die untere Marke wurde getestet, steht jetzt der nächste H...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 15:17

Dow Jones, Mytheresa, IBM, Intel - US-Markt

Börsen+Märkte
IBM
Am Tag der Inauguration von Joe Biden legten die amerikanischen Indizes recht deutlich zu. Gestern ging ihnen nun der Schwung aus. Der Dow Jones verze...
Heute | 14:00

Geht der Börse die Puste aus?

Börsen+Märkte
DAX
Neuer US-Präsident, längerer Lockdown, zurückhaltende EZB: Der Markt hatte in dieser Woche einiges zu verarbeiten.
Heute | 11:27

Kommt bald die Korrektur an der Börse?

Börsen+Märkte
DAX
Die Börse hatte diese Woche mit sehr unterschiedlichen Stimmungslagen zu tun, kurz vor dem Wochenende dominierten im DAX die Minuszeichen. Könnte es b...