Aktien

Marktexperte Topuzovic: "Buy the Dip" wird so nicht mehr funktionieren

15.03.2022 | 13:20
Der Krieg in der Ukraine hält die Welt in Atem - und die Börsen. Letztere zeigen seit Ende letzter Woche immer wieder etwas Optimismus, dass es zu Fortschritten in den Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine kommen könnte.

Doch die Stimmung bleibt nervös und volatil. Zuletzt hatten vage Hoffnungsschimmer auf eine Annäherung zwischen Russland und der Ukraine immer wieder kurzzeitig für Erholung an den Märkten gesorgt. Doch die weitere Entwicklung sei schwer vorhersehbar, so Marktkenner Sanjin Topuzovic von Hauck Aufhäuser Investment Banking. In dieser Woche blickt man außerdem auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank und die Corona-Lage in China. Wie sich diese Gemengelage am Markt auswirken könnte und wieso "Buy the Dip" in diesen Zeiten nicht immer die richtige Wahl sein könnte, darüber spricht der Marktexperte mit DER AKTIONÄR TV Moderatorin Viola Grebe im vollständigen Interview.
 

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

15.03.2022 | 09:16

DAX-Check: Erholung gerät leicht ins Stocken

Top News
DAX
Vergangene Woche Montag rutschte der DAX auf ein Jahrestief. Von diesem konnte er sich mittlerweile aber wieder deutlich entfernen. Rund 1.600 Punkte ...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 13:11

Markt auf Richtungssuche?

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX hatte das Börsenjahr mit Viel Schwung begonnen, mittlerweile zeigen sich Ermüdungserscheinungen. Oder steckt mehr dahinter?