Rohstoffe

Goldexperte Bußler: Gold 3.000 Dollar? Warum denn nicht?

24.04.2020 | 10:22
Der Goldpreis hält sich weiterhin wacker über der Marke von 1.700 Dollar. Doch natürlich wird in der laufenden Woche vor allem über das Kursziel der Bank of America diskutiert.

Die Analysten der US-Bank haben ein Kursziel von 3.000 Dollar für Gold ausgegeben. Und dieses Kursziel soll bereits in 18 Monaten erreicht werden. Marco Uome diskutiert mit Markus Bußler darüber, ob dieses Kursziel tatsächlich realistisch ist oder ob die Bank of America einfach nur Aufmerksamkeit mit der Studie erhaschen wollte.

„Die Bank of America war schon in der Vergangenheit sehr bullish für den Goldpreis und hatte bereits vor Corona ein Kursziel von 2.000 Dollar für Gold ausgegeben“, sagt Markus Bußler. Die Maßnahmen der Notenbanken rund um den Globus hätten dazu geführt, dass die Analysten noch mutiger geworden sind. Ob dieses Kursziel realistisch sei? Angesichts der immensen Mengen an frischem Geld, das in den Markt gepumpt wird, der niedrigen Zinsen nahe 0 und der damit einhergehenden Enteignung der Sparer dürfte Gold wieder in den Mittelpunkt rücken. „3.000 Dollar Gold ist natürlich möglich – ob dies allerdings schon in 18 Monaten erreicht werden kann, steht auf einem anderen Blatt Papier.“ Allerdings gehe es auch nicht darum, dass ein bestimmtes Kursziel zu einem bestimmten Zeitpunkt x erreicht werde. Es gehe vielmehr darum, dass der Trend stimme. „Kaum jemand wird sauer sein, wenn Gold in 18 Monaten bei 2.500 Dollar steht“, sagt Markus Bußler.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es dieses Mal unter anderem um Barrick Gold, B2Gold und Coeur Mining. Während die ersten beiden Aktien mit einem extrem starken Chart glänzen, der etwas nach Rücksetzer „riecht“, enttäuscht Coeur bislang auf ganzer Linie. „Im ersten Quartal erneut einen Verlust einzufahren, ist sicherlich keine Glanzleistung“, sagt Markus Bußler. Die Frage sei, ob man aktuell mit Gewalt auf einen möglichen Turnaround setzen müsse, wenn doch andere Gold- und Silberaktien deutlich besser liefen. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Wollen Sie dabei sein bei der Rallye der Edelmetallaktien?
Dann testen Sie den Börsendienst "Goldfolio" vier Wochen für nur 49 Euro. Alle Details unter: https://www.goldfolio.de/start.htm

Schafft Gold den Ausbruch? Wie steht es um Silber, Öl & Co?
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen NEWSLETTER von Rohstoff-Experte Markus Bußler.
 
Jetzt kostenlos registrieren!
http://www.goldfolio.de
 
Auf der Homepage erhalten Sie unter anderem auch weitere Infos zum Goldfolio Börsendienst. Nutzen Sie das attraktive Kennenlern-Angebot.
 
Facebook: https://www.facebook.com/BusslersGoldgrube

Wertpapiere zum Video

XC0009655157
-
-
- %
XC0009653103
-
-
- %
CA0679011084
870450
-
-
- %
CA11777Q2099
A0M889
-
-
- %
US1921085049
A0RNL2
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

17.04.2020 | 15:43

Gold: Test als Krisenwährung bestanden?

Börsen+Märkte
Gold hat ja eigentlich den Ruf als Krisenwährung. Als im März die Aktienmärkte auf Tauchstation gingen, ging es aber auch für das Edelmetall abwärts. ...
Anzeige

Top Aktuell

29.05.2020 | 14:08

TecDAX: Jetzt auf Tech-Werte setzen?

Börsen+Märkte
Der DAX hatte bis zum Freitag eine ziemliche Erholungs-Rallye hingelegt. Wie lief es im Vergleich dazu bei den Technologie-Werten?