Fonds+ETFs

Anlagetrends: „Mit Putins Trollen verdienen“

28.01.2017 | 10:18
Robotik und Cyber-Sicherheit hat ETF Securities als den wichtigsten Trend für das Jahr 2017 ausgemacht und zwei ETFs dazu aufgelegt. Anleger können so an Putins Trollen verdienen.
Neue Rekorde bei den ETFs 2016 erfreuen auch ETF-Securities. „Besonders das Comeback der Rohstoffe hat uns kräftige Mittelzuflüsse beschert“, berichtet Jan-Hendrik Hein, bei ETF Securities für die deutschsprachigen Regionen zuständig. Aber für 2017 hat er nicht nur die Rohstoffe im Blick: „Cyber-Sicherheit und Robotik sind die herausragenden Trends, die über Jahre anhalten dürften.“ Die Unternehmen könnten angesichts der vielfältigen Angriffe auf ihre IT-Netze gar nicht anders als in mehr Sicherheit zu investieren. „Bis 2020 wird ein Wachstum von 70 Prozent erwartet“, so die Prognosen. Ebenso kräftig sollte der Markt für Robotik zunehmen. „Robotik wird jeden Aspekt des täglichen Lebens durchdringen“, ist Robert Lightbound überzeug. Er ist Geschäftsführer für Europa beim US-Unternehmen Robo Global, das die Firmen dieser Branche analysiert und die Daten für Indizes aufbereitet, zum Beispiel für ETF Securities. Ein treibender Faktor sind dabei auch Übernahmen und Fusionen: „Kuka hat ja den Deutschen gezeigt, wie groß das Interesse ist, ich bin überzeugt, dass Investoren dabei sein sollten.“

Wertpapiere zum Video

DE000A12GJD2
A12GJD
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

22.01.2021 | 15:17

Dow Jones, Mytheresa, IBM, Intel - US-Markt

Börsen+Märkte
IBM
Am Tag der Inauguration von Joe Biden legten die amerikanischen Indizes recht deutlich zu. Gestern ging ihnen nun der Schwung aus. Der Dow Jones verze...
22.01.2021 | 14:00

Geht der Börse die Puste aus?

Börsen+Märkte
DAX
Neuer US-Präsident, längerer Lockdown, zurückhaltende EZB: Der Markt hatte in dieser Woche einiges zu verarbeiten.
22.01.2021 | 11:27

Kommt bald die Korrektur an der Börse?

Börsen+Märkte
DAX
Die Börse hatte diese Woche mit sehr unterschiedlichen Stimmungslagen zu tun, kurz vor dem Wochenende dominierten im DAX die Minuszeichen. Könnte es b...