DER AKTIONÄR-Tipp

Schröder: Bei MBB ist das Gröbste ausgestanden

13.11.2017 | 15:25
Die Aktie von MBB hat im Oktober einen deutlichen Rücksetzer hinnehmen müssen. Grund war eine Gewinnwarnung. "Man darf das Ganze nicht überbewerten", meint Michael Schröder, Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR.
MBB habe die Prognose aufgrund eines Zukaufes der Tochter Aumann senken müssen. Schröder glaubt, dass das Gröbste ausgestanden ist. Seiner Ansicht nach sprechen einige Gründe dafür, dass die Aktie wieder zulegen könnte. Das Video ist Teil eines längeren Interviews. Darin geht es außerdem um Bet-at-home, GFT Technologies, Freenet und Tom Tailor. Die komplette Sendung finden Sie hier.

Wertpapiere zum Video

MBB
DE000A0ETBQ4
A0ETBQ
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

13.12.2018 | 15:23

Jochen Stanzl: Achtung, FED!

Aktie
Was wäre wenn... der Brexit nicht stattfindet oder die FED nicht die Zinsen erhöht, Jochen Stanzl?