Aktien

Christoph Schmidt: Netflix gut - aber nicht gut genug - Phantasie außerhalb der USA

17.07.2018 | 14:31
Mehr Gewinn, mehr Umsatz, mehr neue Zuschauer - doch Netflix wird abgestraft nach Vorlage der Zahlen für das zweite Quartal. Wofür, Christoph Schmidt von Fegra Capital?!
Christoph Schmidt von Fegra Capital sieht eine gewisse Marktsättigung vor allem auf dem US-Heimatmarkt. Doch Phantasie berge der Rest der Welt, sagte der Technologie-Experte im Gespräch mit Antje Erhard. Heißt das, für die Aktie kann es weiter nach oben gehen nach rund 150 Prozent in zwölf Monaten?

Wertpapiere zum Video

US64110L1061
552484
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

17.07.2018 | 02:00

Maydorn: Netflix-Aktie wird weiter steigen

Aktie
Netflix hat die Anleger gestern Abend mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal enttäuscht. Analysten kritisierten vor allem Umsatz, Abo-Wachstum und A...
Anzeige

Top Aktuell

25.03.2019 | 15:58

Most Actives - Wirecard, Amazon und Apple

Aktie
Patrick DeWayne blickt in dieser Sendung auf die meistgehandelten Werte beim Onlinebroker Flatex. Welche Aktien werden aktuell am häufigsten gekauft u...
25.03.2019 | 13:59

DAX im Schraubstock

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX zeigt sich im Moment eingezwängt zwischen Konjunktursorgen und der unendlich erscheinenden Brexit-Hängepartie.
25.03.2019 | 10:30

DAX: Geht es noch weiter runter?

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX ist vergangene Woche mächtig unter Druck geraten. Geht es diese Woche so unfreundlich weiter?