Aktien

Bilfinger

36,18-0,92 -2,48 %
ISIN: DE0005909006 / WKN: 590900
Kurszeit: 19.10.18 21:45

Kursdetails

Geld/Brief 35,98 / 36,16
Eröffnungskurs 36,94
Hoch/Tief 36,96 / 35,90
Volumen 2.798
Währung EUR
Performance 1 Monat -16,56 %
Performance 1 Jahr +3,68 %
Börse Tradegate

Information

Bilfinger Berger ist ein in Mannheim ansässiges Engineering- und Dienstleistungsunternehmen. Der international tätige Konzern bedient dabei die Geschäftsfelder Industrial Services, Power Services, Building and Facility Services, Construction und Concessions.
Im Bereich Industrial Services bietet Bilfinger Berger Leistungen zur Errichtung, Instandhaltung und Modernisierung von Industrieanlagen vor allem für die Branchen Öl und Gas, Raffinerien und Petrochemie, Chemie und Agrochemie, Pharma, Nahrungs- und Genussmittel, Energieerzeugung sowie Stahl und Aluminium an. Im Segment Power Services bündelt der Konzern die Wartung, Instandhaltung, Wirkungsgradsteigerung und Lebensdauerverlängerung sowie die Herstellung und Montage von Komponenten, insbesondere Kessel und Hochdruckrohrleitungen, von Kraftwerken. Zum Geschäftsfeld Building and Facility Services gehören technische, kaufmännische und infrastrukturelle Immobiliendienstleistungen in Europa, den USA und den MENA-Ländern sowie der Hochbau in Deutschland. Planung, Erstellung, Pflege und Bewirtschaftung von Gebäuden erfolgen konsequent nach dem Lebenszyklusansatz. Der Bereich Construction umfasst bei Bilfinger Berger die Planung und Durchführung von Ingenieurbauleistungen. Schwerpunkte sind Tunnelbau, Brückenbau, Verkehrswegebau, Ingenieurwasserbau, Vorspanntechnik, Stahlbau und Spezialtiefbau. In der Sparte Concessions realisiert und betreibt Bilfinger Berger als privater Partner der öffentlichen Hand Verkehrswege und Immobilien.
Ursprünglich entstand Bilfinger Berger unter Einflussnahme der Dresdner Bank aus den Unternehmen Grün & Bilfinger AG, Julius Berger Tiefbau AG und der Berlinischen Boden-Gesellschaft. In den vergangenen Jahren hat sich der Konzern jedoch mehr und mehr auf den baunahen Dienstleistungsbereich konzentriert. Das Geschäft gilt als weniger konjunktursensibel. Zudem winken höhere Margen. An der Spitze des Konzerns steht der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch.

Videos