Fonds+ETFs

Banken: „Produktwelt immer digitaler“

18.05.2017 | 13:12
Die Online-Banken kommen durch digitale Angebote junger Fin-Tech-Unternehmen unter Druck und wissen sich zu wehren. So bietet die comdirect jetzt ein umfassendes digitales Asset-Management mit Beratung und Vermögensverwaltung.
„Der Trend ist eindeutig“, sagt Jan Enno Einfeld, Head of Investing bei der comdirect, „die Kunden nutzten immer stärker Online-Kanäle, nicht nur für die Beratung, sondern auch für die Transaktionen.“ Darauf hat jetzt die comdirect reagiert und seit Mai eine neue Produktwelt. Für den Selbstentscheider gibt es nicht-personalisierte Informationen kostenfrei. Der Kunde handelt selbstbestimmt und gibt die Transaktionen in Auftrag. zunächst Informationen für den Selbstentscheider. Unter dem Motto „Wir gemeinsam“ erhält der Kunde konkrete Anlagevorschläge, die dann nach der Umsetzung von der comdirect überwacht und nach Absprache mit dem Kunden angepasst werden. In der dritten Kategorie „Wir für Sie“ delegiert der Kunde alles an die Bank und nutzt eine klassische Vermögensverwaltung. „Damit öffnen wir uns stärker für den Beratungskunden“, kommentiert Einfeld. „ETFs sind dafür besonders gut geeignet“, erläutert Christian Bimüller vom Anbieter iShares, „weil sie präzise Märkte abbilden und jederzeit handelbar sind.“

Wertpapiere zum Video

DE0005428007
542800
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 11:05

Hebel-Depot: Jede Menge Gewinnmitnahmen

Zertifikate
S&T
In der vergangenen Woche notierte das Hebel-Depot von DER AKTIONÄR wieder über 20 Prozent im Plus. Alle Werte des Depots wiesen eine positive Performa...