DER AKTIONÄR-Tipp

Küfner: Royal Dutch Shell - jüngster Kursrutsch übertrieben

05.03.2018 | 13:29
Die Aktie von Royal Dutch Shell ist im Februar deutlich abgestürzt. Für Thorsten Küfner, Redakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR, eine übertriebene Reaktion.
"Die Bewertung von Shell ist aktuell auf sehr günstigem Niveau, gerade für so einen Konzern", so der Experte. Küfner sieht mehrere Gründe, die für einen Kauf der Aktie sprechen. Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin geht es außerdem um den Ölpreis, BASF und Gazprom. Das komplette Interview finden Sie hier.

Wertpapiere zum Video

GB00B03MLX29
A0D94M
-
-
- %
GB00B03MM408
A0ER6S
-
-
- %
US7802591070
A0ERUK
-
-
- %
US7802592060
A0ET6Q
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

15.01.2021 | 16:29

Börsenpunk: Das sind die Favoriten 2021

Aktie
BYD
Einfach, schnell, direkt, immer auf den Punkt - das ist der Börsenpunk. Jochen Kauper analysiert, kritisiert, polarisiert. Der Börsenpunk setzt auf di...
15.01.2021 | 10:50

Goldexperte Bußler: Gold im Tal der Tränen?

Top News
Gold arbeitet sich weiter im Bereich von 1.850 Dollar ab. Neue Impulse fehlen. Auch die Minen kommen nicht ins Laufen. Allerdings gäbe es dort genügen...