DER AKTIONÄR-Tipp

Küfner: Royal Dutch Shell - jüngster Kursrutsch übertrieben

05.03.2018 | 13:29
Die Aktie von Royal Dutch Shell ist im Februar deutlich abgestürzt. Für Thorsten Küfner, Redakteur vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR, eine übertriebene Reaktion.
"Die Bewertung von Shell ist aktuell auf sehr günstigem Niveau, gerade für so einen Konzern", so der Experte. Küfner sieht mehrere Gründe, die für einen Kauf der Aktie sprechen. Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin geht es außerdem um den Ölpreis, BASF und Gazprom. Das komplette Interview finden Sie hier.

Wertpapiere zum Video

GB00B03MLX29
A0D94M
-
-
- %
GB00B03MM408
A0ER6S
-
-
- %
US7802591070
A0ERUK
-
-
- %
US7802592060
A0ET6Q
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

25.03.2019 | 15:58

Most Actives - Wirecard, Amazon und Apple

Aktie
Patrick DeWayne blickt in dieser Sendung auf die meistgehandelten Werte beim Onlinebroker Flatex. Welche Aktien werden aktuell am häufigsten gekauft u...
25.03.2019 | 13:59

DAX im Schraubstock

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX zeigt sich im Moment eingezwängt zwischen Konjunktursorgen und der unendlich erscheinenden Brexit-Hängepartie.
25.03.2019 | 10:30

DAX: Geht es noch weiter runter?

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX ist vergangene Woche mächtig unter Druck geraten. Geht es diese Woche so unfreundlich weiter?