Börsen+Märkte

Robert Halver: Politische Börsen haben inzwischen "Stummelbeine"

14.03.2017 | 13:45
Niederlande-Wahl, Türkei, nahender Brexit-Antrag - nichts bringt die Anleger aus der Fassung. Die Volatilität ist niedrig, die Stimmung und Erwartung, siehe ZEW, nicht schlecht. Alles gut, Robert Halver von der Baader Bank?
Die Niederländer wählen, die Türkei grummelt, Theresa May kriegt Rückenwind vom Parlament für ihren EU-Austrittsantrag. Es ist eine Menge los. Doch politische Börsen haben inzwischen nicht mehr nur kurze, sondern "Stummelbeine", sagt Robert Halver von der Baader Bank. Was das bedeutet, wie spannend die nächsten Tage werden (Die Frist für die Erklärung des EU-Austritts Großbritannien ist der 31. März) - das sehen Sie hier.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

14.03.2017 | 10:29

DAX-Check: Ruhe vor dem Sturm

Börsen+Märkte
DAX
Der deutsche Leitindex kämpft nach wie vor mit der runden Marke von 12.000 Punkten. Angesichts der Fülle an bedeutsamen Terminen in dieser Woche (u.a....
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 10:00

DAX-Check: Gewinnmitnahmen setzen sich fort

Top News
DAX
Die Sorgen vor einer weltweiten Konjunkturabkühlung trübten am Dienstag die Stimmung der deutschen Anleger. So ging es für den DAX um 0,4 Prozent abwä...