Börsen+Märkte

DAX-Analystin von Kerssenbrock: Abwarten und auf besseres Wetter hoffen

10.08.2017 | 10:34
Die Angst vor einer Eskalation des Konflikts zwischen Nordkorea und den USA ist nach wie vor auch an der Börse in Frankfurt deutlich zu spüren. Die Anleger halten sich weiter zurück.
Petra von Kerssenbrock von der Commerzbank kann diese Haltung verstehen und rät auch weiterhin abzuwarten. Aktuell gebe es nur tradingorientierte Chancen. Große Sorgen, was das Gesamtbild angeht, macht sich von Kerssenbrock allerdings nicht. Die Expertin analysiert den Deutschen Leitindex kurz-, mittel- und langfristig unter charttechnischen Gesichtspunkten. Außerdem erklärt sie, auf welche Kursmarken es jetzt ankommt.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

10.08.2017 | 06:58

Ideas TV: Ist "Made in Germany" Geschichte?

Börsen+Märkte
DAX
ideasTV ist das Fernsehformat der Derivateabteilung der Commerzbank. Die Erstausstrahlung bei DER AKTIONÄR TV findet immer am Mittwochabend um 17.00 U...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 15:35

DAX über 11.800 - was ist noch drin?

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX hat sich am Dienstag über die Marke von 11.800 Punkten geschwungen. Trägt die gute Laune noch weiter?