Aktien

Satte Millionen-Zahlung statt Anklage gegen CEO der Deutschen Börse?

19.07.2017 | 15:01
Keine Anklage wegen des Verdachts auf Insiderhandel gegen Carsten Kengeter, den CEO der Deutschen Börse? Die Staatsanwaltschaft bietet ein Verfahrensende an. Gegen Strafzahlung. Wie die Aktie heute steht, sehen Sie hier.
10,5 Millionen Euro Strafzahlung und die Vorwürfe des Insiderhandels und des möglichen Verstoßes gegen Mitteilungspflichten sind vom Tisch. Das ist das, was die Staatsanwaltschaft der Deutschen Börse anbietet. Einvernehmliches Ende statt jahrelanger juristischer Hängepartie? Antje Erhard schaut auf Fakten und Kursentwicklung.

Wertpapiere zum Video

DE0005810055
581005
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

08.04.2020 | 11:46

Hoch oder Runter - das ist hier die Frage!

Aktie
DAX
Katastrophale Corona-Zahlen aus den USA: Höchststand bei Todesfällen weltweit, Notstand in Japan, verschärfte Maßnahmen in Singapur, miese Unternehmen...
08.04.2020 | 09:35

Gold - zu teuer oder überflüssig?

Zertifikate
Notverkäufe stürzten die Krisenwährung mitten in der Krise in die Krise. Sprich: Gold wurde verkauft, um andere Löcher (aus Aktiengeschäften) zu stop...