Aktien

Michael Blumenroth: "Tanken wird so teuer bleiben"

11.03.2022 | 15:55
Der Krieg zwischen der Ukraine und Russland hat die Energiekosten in Deutschland stark angetrieben. Autofahrer griffen in den vergangenen Tagen tiefer in die Tasche. Aber nicht nur die Verbraucher sind betroffen.

Welche Branchen besonders von Russlands Rohstoffen abhängig sind, verrät Michael Blumenroth von der Deutschen Bank.

Er spricht über die wirtschaftlichen Folgen von Putins Krieg. Neben der Frage, wie lange Tanken so teuer bleibt, antwortet Blumenroth auch darauf, welche Möglichkeiten die Bundesregierung jetzt hat, die Preise zu drücken. Der Rohstoff- und Devisenexperte ordnet die Ergebnisse der jüngsten EZB-Sitzung ein sowie dessen Auswirkungen auf das Währungspaar EUR/USD. Der Fokus liegt aber auf den Rohstoffen, insbesondere Öl, Nickel und Palladium. Zum Abschluss des Interviews erklärt Blumenroth, wie Anleger sich der aktuellen Marktlage entsprechend gut absichern können.

 

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

Heute | 13:11

Markt auf Richtungssuche?

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX hatte das Börsenjahr mit Viel Schwung begonnen, mittlerweile zeigen sich Ermüdungserscheinungen. Oder steckt mehr dahinter?