Aktien

Marktstratege Lipkow: "So schlimm ist die Gemengelage nicht"

24.10.2018 | 11:08
Der DAX hat einen schlimmen Handelstag hinter sich. Gestern rutschte der Leitindex sogar unter die Marke von 11.300 Punkten. Andreas Lipkow, Marktstratege von Comdirect, sieht aktuell viele Belastungsfaktoren, glaubt aber an steigende Kurse.

Spannung verspricht derzeit die Bilanzsaison. Heute war die Deutsche Bank an der Reihe. Lipkow zieht ein durchwachsenes Fazit. In den USA richtet sich in dieser Woche zahlentechnisch der Blick auf die großen Techkonzerne. Unter anderem legen Amazon und Microsoft Zahlen vor. Die Bayer-Aktie bleibt unterdessen eines der großen Sorgenkinder an der deutschen Börse. Gestern gab es einen Rückschlag im Glyphosat-Prozess.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE0005140008
514000
-
-
- %
DE000BAY0017
BAY001
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %
US0727303028
879501
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

23.10.2020 | 14:54

Bald wieder Rallye bei den US-Tech-Werten?

Börsen+Märkte
Die US-Tech-Rallye ist am Markt noch gut in Erinnerung, allerdings auch ihr abruptes, zumindest zwischenzeitliches Ende. Winkt bald eine Neuauflage?
23.10.2020 | 14:16

DAX: Stabilisierung?

Börsen+Märkte
DAX
Der DAX musste in dieser Börsenwoche schon einiges einstecken. Kommen nun wieder ein paar Hoffnungsschimmer durch?