Aktien

Marktexperte Robert Halver: Banken kann man auch kaputt regulieren

08.02.2018 | 12:05
Die beiden großen deutschen Finanz-Institute, Deutsche Bank und Commerzbank, können mit Ihren Jahreszahlen nicht gerade glänzen, auch wenn Analysten bei der Commerzbank noch höhere Verluste erwartet hatten.
Wie es um die deutschen Banken bestellt ist und ob so langsam ein Hoffnungsschimmer am Horizont zu erkennen ist, erfahren Sie in dieser Sendung. Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Robert Halver, Baader Bank, die Auswirkungen der Regulierung durch die Bankenaufsicht und weshalb das Ansehen der deutschen Banken deutlich dem der US-Kredit-Institute hinterher hinkt.

Wertpapiere zum Video

DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %
DE0005140008
514000
-
-
- %
DE000CBK1001
CBK100
-
-
- %
DE000DB2KE72
-
-
- %
US2025976059
CB0L03
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

08.02.2018 | 09:59

DAX-Check: Korrektur als Kaufchance?

Börsen+Märkte
DAX
Am Mittwoch standen die Zeichen beim DAX auf Erholung. Nach acht Verlusttagen in Folge gelang es dem deutschen Leitindex mal wieder Zugewinne einzufah...
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 10:00

DAX-Check: Neue Zielzonen für den Leitindex

Top News
DAX
Seit Dienstag vergangener Woche hat der DAX bereits rund sechs Prozent zulegen können. 0,3 Prozent davon gestern. Zeitgleich stieg er erneut auf ein n...