Aktien

Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone richtig einordnen

12.04.2017 | 15:14
Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind ein Frühindikator für die wirtschaftliche Lage in Deutschland. Die jüngste Daten sind deutlich besser als erwartet ausgefallen. Die Konjunktur bleibt stabil.
Allerdings enttäuschten die Daten zur Industrieproduktion aus der Eurozone im Februar. Woran das lag und wie Sie die Konjunkturdaten richtg einordnen sollten, erfahren Sie in dieser Sendung. Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Stefan Scharffetter von der Baader Bank die Auswirkungen der Konjunkturdaten auf DAX und Gesamtmarkt

Wertpapiere zum Video

DE000DB2KE72
-
-
- %
DAX
DE0008469008
846900
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

29.05.2020 | 14:08

TecDAX: Jetzt auf Tech-Werte setzen?

Börsen+Märkte
Der DAX hatte bis zum Freitag eine ziemliche Erholungs-Rallye hingelegt. Wie lief es im Vergleich dazu bei den Technologie-Werten?