Aktien

IPO in Krisenzeit: Brockhaus Capital Management startet deutlich über Ausgabepreis an der Börse

14.07.2020 | 14:18
IPO in einem fallenden Gesamtmarkt und in der Corona-Krise: Für 32 Euro ausgegeben zog die Aktie von Brockhaus Capital Management bei ihrer Erstnotiz in Frankfurt deutlich an: 36,55 Euro der Ausgabepreis. Wofür eine Bewertung von über 300 Millionen Euro,

Ein Börsengang in der Krise. Geglückt. Die Aktie 14 Prozent über Ausgabe zum Start. Was rechtfertigt die Bewertung, was macht das Unternehmen mit so viel Kapital? Fragen von Antje Erhard an CEO Marco Brockhaus von Brockhaus Capital Management.
 

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

15.01.2021 | 16:29

Börsenpunk: Das sind die Favoriten 2021

Aktie
BYD
Einfach, schnell, direkt, immer auf den Punkt - das ist der Börsenpunk. Jochen Kauper analysiert, kritisiert, polarisiert. Der Börsenpunk setzt auf di...
15.01.2021 | 10:50

Goldexperte Bußler: Gold im Tal der Tränen?

Top News
Gold arbeitet sich weiter im Bereich von 1.850 Dollar ab. Neue Impulse fehlen. Auch die Minen kommen nicht ins Laufen. Allerdings gäbe es dort genügen...