Aktien

Goldexperte Bußler: Zwischen Frustration und Verzweiflung

17.08.2018 | 10:02
Gold unter Druck, Minenaktien abgestürzt. Wie geht es weiter an den Rohstoffmärkten? Wo sind die Wendepunkte? Worauf kommt es an?
Viele Anleger sind in den vergangenen Tagen von deutlichen Kursverlusten überrascht worden. Höchste Zeit also, die Flinte ins Korn zu werfen? Oder eher eine Chance? „Der Goldmarkt seit 2013 ist sicherlich einer der schmerzhaftesten Märkte in den vergangenen 25 Jahren“, sagt Markus Bußler. Sicherlich haben Anleger auch durch den Niedergang des Neuen Marktes, die Lehman-Pleite oder auch die Euro-Krise Geld verloren. Doch die Ereignisse seien vergleichsweise schnell verarbeitet worden, während der Goldmarkt sich mittlerweile seit fünf Jahren zäh dahinschleppt. Im Mittelpunkt der Sendung steht dieses Mal der Goldchart und der GDX. Wo liegen die potenziellen Wendepunkte? Bekommen wir womöglich eine V-förmige Erholung oder muss man mit einer eher komplexen Bodenbildung rechnen, wie sie auch 2015 stattgefunden hat? Eine Einschätzung erfahren Sie in der Sendung, die Sie gleich hier ansehen können. Testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de.

Wertpapiere zum Video

XC0009655157
-
-
- %
XC0009653103
-
-
- %
ZAE000018123
856777
-
-
- %
CA32076V1031
A0LHKJ
-
-
- %
US6516391066
853823
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

24.08.2018 | 09:52

Goldexperte Bußler: Gold im Bann des Dollars

Börsen+Märkte
Das Eigenleben ist gering. Der Goldpreis hängt derzeit praktisch eins zu eins am Tropf des Dollars. Steigt der Dollar, fällt Gold – und umgekehrt.
Anzeige

Top Aktuell

Heute | 09:55

DAX-Check: Warten auf den FED-Entscheid

Top News
DAX
Vergangenen Freitag ging es um 0,6 Prozent abwärts für den DAX. Damit schloss er vier Punkte unter der 12.100 Punkte-Marke. Auf Wochensicht konnte er ...