Aktien

Goldexperte Bußler: Es muss schlechter werden, um besser zu werden

06.04.2018 | 02:00
Gold bleibt weiter in seiner Handelsspanne gefangen. Doch die COT-Daten haben sich zuletzt deutlich eingetrübt. „Es wird wohl erst schlechter werden, bevor es besser wird“, sagt Markus Bußler.

Die mehrfachen vergeblichen Versuche, den Widerstand bei 1.360/1.375 Dollar aus dem Markt zu nehmen, machen jetzt einen Rücksetzer wahrscheinlich. „Während Gold das erste Quartal noch mit einem leichten Plus abschließen konnte, fiel der HUI rund neun Prozent“, sagt Bußler. Das frustriere natürlich die Anleger. Dazu haben die Bullen einmal mehr ein vielversprechendes Ausbruchs-Setup leichtfertig verspielt. Das suggeriere, dass Gold noch einmal abtauchen müsse, um Kraft für den Ausbruch über den Widerstand zu sammeln und anschließend die 1.400-Dollar-Marke in Angriff zu nehmen. Bei Silber allerdings sehe es anders aus. Dort wäre der Weg von Seiten der COT-Daten bereits geebnet. Doch eine Silver-only-Rallye sei aktuell doch eher unwahrscheinlich. Im Rahmen der Einzelaktien geht es dieses Mal um Barrick Gold. Der Rebound-Trade ist zuletzt etwas ins Stocken geraten. Außerdem auf der Liste: Prairie Mining, Eldorado Gold, Teranga Gold und Nemaska Lithium. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen. Wollen Sie dabei sein bei der Rallye der Edelmetallaktien? Dann testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de.

Wertpapiere zum Video

CA0679011084
870450
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

22.01.2019 | 14:30

Netflix: Verschnaufpause nach starkem Start

Trading-Tipp
Fokus Wallstreet ist ein Ausblick rund um Themen zum US-Markt. Aus charttechnischer Sicht analysiert Sebastian Hoffmann aktuell spannende Werte bzw. I...