Aktien

ADVA-CFO Ulrich Dopfer: Trotz Coronavirus - Umsatz und Profitabilität sollen 2020 zulegen

20.02.2020 | 09:28
ADVA Optical bekommt den Coronavirus zu spüren. Der Telekomausrüster rechnet jetzt mit einer negativen Proforma Betriebsergebnismarge im ersten Quartal. Finanzvorstand Ulrich Dopfer verweist auf Engpässe bei Zulieferern aus der Region Wuhan.

"Wir versuchen, Alternativ-Komponenten in anderen Märkten zu besorgen. Das ist aber alles nicht so einfach", so der CFO. Trotzdem rechnet Dopfer mit einem erfolgreichen Jahr 2020. Sowohl Umsatz als auch Profitabilität sollen weiter zulegen.

Den Optimismus zieht der Finanzvorstand von ADVA unter anderem aus dem überzeugenden Jahr 2019. Alle Produkte hätten zugelegt, das Wachstum sei anders als in früheren Jahren auf einer breiten Basis erfolgt.

 

Wertpapiere zum Video

DE0005103006
510300
-
-
- %

Weitere Videos zum Thema

Anzeige

Top Aktuell

29.05.2020 | 14:08

TecDAX: Jetzt auf Tech-Werte setzen?

Börsen+Märkte
Der DAX hatte bis zum Freitag eine ziemliche Erholungs-Rallye hingelegt. Wie lief es im Vergleich dazu bei den Technologie-Werten?