MDAX
25.976,00
-0,17 %
DAX (RT)
12.539,00
-0,15 %
Euro Stoxx 50
3.494,00
+0,33 %
TecDAX
2.620,75
-0,42 %
DowJones
24.464,00
-0,82 %
Nasdaq 100
6.671,50
-1,45 %
S&P 500
2.671,50
-0,79 %
Nikkei 225
22.090,00
-0,25 %
Silber
17,16
-0,58 %
Gold
1.337,17
-0,70 %
Heating Oil
2,12
+0,81 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Zertifikate Spezial: DAX in enger Range gefangen - Renditen dennoch sichern

16.03.2017 11:46

An, auf, knapp über 12000 Punkten so dümpelt der DAX gefühlte Ewigkeiten. Im Vergleich zu den US-Märkten sei er zwar noch vergleichsweise günstig, sagt Daniel Sauren von Feingold Research, aber wenn dort Druck aufkommt, kann sich Europa nicht entziehen. Wie damit umgehen, Nicolai Tietze von der Deutschen Bank?

Es ist in dieser Marktlage möglich Seitwärtsrenditen zu erzielen, sagt Nicolai Tietze von der Deutschen Bank und zeigt zwei Beispiele -etwa einen Discount Call Optionsschein mit einer Renditechancen von rund 20 Prozent auf Sicht von fünf Wochen Laufzeit. Weniger Rendite, mehr Laufzeit hingegen böte ein Bonus Zertifikat. Auch die T-Aktie sei noch attraktiv bewertet, sagt Daniel Saurenz von Feingold Research und Nicolai Tietze zeigt, mit welchen Konditionen in sechs Monaten eine Rendite von gut sechs Prozent möglich wäre.

Anzeige

Aktie: DAX, DEUTSCHE TELEKOM ADR,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

20.04.

Die Woche - Magere Erholung im DAX - Bringt die Berichtssaison die Frühjahrsrallye?

... Vor allem bei den US-Großbanken, sagt Johanna Claar. Rekordzahlen, die ihresgleichen suchen. Das hatten die Märkte auch so erwartet. Aber einer hatte das Überraschungspotential auf seiner mehr »

Abspielen

20.04.

Serviceware startet knapp über Ausgabepreis - Börsengang in verhaltenem Marktumfeld

Bis 25,20 Euro stieg die Aktie zeitweise. CEO Dirk Martin zeigt sich zufrieden. Immerhin 60 Millionen Euro könne er nun investieren: in die Internationalisierung, in die Expansion, damit das Wachstum mehr »

Abspielen

20.04.

Würgen steigende Rohstoffpreise den Aktienaufschwung ab?

...sondern wegen geopolitischen Risiken. Siehe auch das Öl, sagt Christoph Zwermann von Zwermann Financial im Gespräch mit Antje Erhard. Führt das zu mehr Inflation, zu steigenden Zinsen? Ja, mehr »