MDAX
26.294,00
±0,00 %
DAX (RT)
12.404,00
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.427,00
±0,00 %
TecDAX
2.813,75
±0,00 %
DowJones
26.710,00
±0,00 %
Nasdaq 100
7.514,00
±0,00 %
S&P 500
2.925,00
±0,00 %
Nikkei 225
23.875,00
±0,00 %
Silber
14,30
+0,14 %
Gold
1.197,06
-0,74 %
Heating Oil
2,23
-0,18 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Weltfonds: „Wohlstand leicht gemacht“

11.01.2018 13:00

Gottfried Heller hat zusammen mit Andre Kostolany die Vermögensverwaltung Fiduka aufgebaut und gilt als Doyen der Anlageszene. Seine Strategie wurde in einen Fonds mit ETFs gegossen. Was bietet der?

„Der einfach Weg zum Wohlstand“, heißt das Buch von Gottfried Heller, das inzwischen in der fünften Auflage erschienen ist. Darin empfiehlt er auf breit diversifizierte Aktien zu setzen und untersucht unterschiedliche Anlageklassen. Der Pro Select Weltfonds der Fiduka bietet genau diese Strategie. „Die meisten Anleger in Deutschland agieren falsch“, sagt Marco Marco Herrmann, Geschäftsführer der Fiduka Depotverwaltung, „sie haben zu viel Bargeld, zu wenig Aktien und sind zu sehr auf Deutschland konzentriert.“ Der Fonds Pro Select wird ausschließlich mit ETFs bestückt und war weltweit gestreut. „So werden die unvermeidlichen Schwankungen der Aktien abgefangen“, verspricht Herrmann. „Mit ETFs lässt sich heute sehr differenziert eine weltweite Strategie durchführen“, betont Christian Bimüller, beim ETF-Anbieter iShares für den Vertrieb an traditionelle und digitale Vermögensverwaltungen zuständig.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

20.09.

Tausende ETFs - wie den richtigen finden?

Wie findet man den richtigen ETF? Die richtigen, wichtigen Fragen, die sich Anleger stellen müssen einfach im Überblick mehr »

Abspielen

20.09.

Emerging Markets - Nicht alle über einen Kamm

Wie in ETFs investieren und zugleich die risikoreichsten Schwellenländer umgehen?! Das erklären Thomas Meyer zu Drewer und Sophia Wurm... mehr »

Abspielen

20.09.

„Bruch abwärts unwahrscheinlich“

Achim Matzke, Leiter Technische Analyse und Indexresearch bei der Commerzbank, bleibt nach Prüfung der weltweiten Signale gelassen: „Amerika und Japan zeigen einen intakten Aufwärtstrend“, mehr »