MDAX
26.056,00
+0,14 %
DAX (RT)
12.547,00
-0,09 %
Euro Stoxx 50
3.494,00
+0,33 %
TecDAX
2.625,50
-0,24 %
DowJones
24.590,00
-0,31 %
Nasdaq 100
6.720,00
-0,73 %
S&P 500
2.684,25
-0,32 %
Nikkei 225
22.150,00
+0,02 %
Silber
17,13
-0,75 %
Gold
1.335,53
-0,82 %
Heating Oil
2,10
-0,29 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Versicherungen: „Mehr ETFs in den Policen“

14.03.2018 11:26

Niedrige Zinsen senken die Garantien eines Lebensversicherungsvertrages. Deshalb nutzen die Kunden immer häufiger fondsgebundene Policen, in denen zunehmend auch ETFs enthalten sind.

Christoph Rau, bei der Alte Leipziger Lebensversicherung für die Vertriebsunterstützung bei Privatkunden zuständig, stellt kräftiges Wachstum fest: „Im Februar 2018 waren schon 40 Prozent aller neuen Policen mit ETFs bestückt“. Nach langem Zögern schaltet die Versicherungsbranche immer stärker auf die Nutzung von ETFs, wie Thomas Wiedenmann, beim ET-Anbieter iShares für den Vertrieb an Banken, Vermögensverwaltungen und Versicherungen zuständig, feststellt: „Da die Verträge in der Regel lange laufen, kommen die Vorteile der niedrigen Kosten von ETFs besonders zum Tragen.“ Für den Kunden wird die Auswahl immer flexibler. „Mit einem Anlageplaner kann er sich sogar ein Portfolio aus unterschiedlichen Anlageklassen zusammenstellen“, betont der Versicherungsexperte Christoph Rau und ist überzeugt: „Die Nutzung von ETFs bei Lebensversicherungen wird weiter zunehmen.“

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bernhard Jünemann

Weitere Videos

Abspielen

18.04.

„Tradition mit Digitalisierung“

„Richtig genutzt, können die Robo-Advisors dem potentiellen Kunden, aber auch die Berater helfen“, erklärt Marc Cavatoni, Direktor Vermögensverwaltung bei Nowinta Investmentservice aus Aaalen, mehr »

Abspielen

18.04.

„Kein Hinweis auf Rezession“

Thomas Portig ist Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung Sand und Schott und auch für smart-invest zuständig, wo die quantitativen gesteuerten Fonds des Unternehmens gebündelt sind. Für ihn mehr »

Abspielen

18.04.

„Zeit für aktives Management“

Für Markus Kaiser, Vorstand bei StarCapital und Manager mehrere ETF-Dachfonds, ist das keine Frage: „Aktive Steuerung, Risiken begrenzen, ist wichtig, weil niemand weiß, ob aus einem Rücksetzer mehr »