MDAX
26.824,00
+0,96 %
DAX (RT)
13.164,00
+0,81 %
Euro Stoxx 50
3.580,00
+0,56 %
TecDAX
2.580,50
+1,37 %
DowJones
23.574,00
+0,62 %
Nasdaq 100
6.375,50
+0,99 %
S&P 500
2.597,00
+0,52 %
Nikkei 225
22.655,00
+0,94 %
Silber
16,99
+0,41 %
Gold
1.281,56
+0,40 %
Heating Oil
1,93
+0,47 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

US-Solarexperte Keiser: USA könnte weltgrößter Markt werden

26.01.2012 11:45

Richard Keiser (http://www.keiser-analytics.com/) ist Präsident des Solarmarktforschungs- und Beratungsunternehmen Keiser Analytics. Der Experte für neue Energien ist überzeugt, dass die Branche in den USA bald neu durchstarten wird.

"Der amerikanische Solarmarkt wächst sehr schnell und ist dabei, innerhalb der nächsten zwei Jahre wahrscheinlich der größte Solarmarkt der Welt zu werden", so Richard Keiser in Inside Wall Street. Um die Größe des amerikanischen Solarmarkts ungefähr einzuordnen sei es vor allem wichtig, sich zunächst den Gesamtstromverbrauch anzuschauen. In den USA liege dieser derzeit bei vier Billionen Kilowattstunden im Jahr.
Wie viel Potential im US-Markt steckt sei jedoch schwer vorherzusagen. "Natürlich ist es schwierig, eine genaue prozentuale Angabe im Hinblick auf das Marktwachstum zu machen. Besonders in einem Markt, der theoretisch zwischen 100 und 500 Prozent wachsen kann. Die USA werden in diesem Jahr wahrscheinlich eine installierte Gesamtleistung von zwei Gigawatt erreichen", so der Experte weiter.
Keisers Fokus liegt mittlerweile auf zwei Arten von Technologien: Dünnschichtmodule und kristalline Solarmodule. "Die Marktanteile von kristallinen Solarzellen und Dünnschichtmodulen könnten sich verschieben bis nur noch die Dünnschichtmodule am Markt bestehen bleiben." An eine drastische Verschiebung in den nächsten Jahren hält der Experte jedoch für unwahrscheinlich. Welchen Unternehmen Keiser derzeit das größte Potential zuschreibt, das erfahren Sie in Inside Wall Street.

Die englische Version des Interviews finden Sie hier.

Lesen Sie dazu auch folgenden Artikel bei Der Aktionär Online: "2.000-Prozent-Mann" Keiser: Solarworld wird es schwer haben TEXT

Anzeige

Aktie: Canadian Solar, Solarworld, Q-Cells, SMA Solar, Centrotherm Photovoltaics, China Sunergy Co. Ltd., First Solar, Yingli Green Energy,
Redaktion: Manuel Koch

Weitere Videos

Abspielen

22.03.

"Der US-Markt ist verwöhnt"

"Yellen ist auf dem falschen Fuß erwischt worden. Sie hat sich nicht präzise ausgderückt", so Sandra Navidi, Geschäftsführerin von BeyondGlobal. "Sie hat keinen konkreten Zeitpunkt für eine mehr »

Abspielen

14.03.

"Kapitalismus ohne Pleite ist wie Religion ohne Hölle"

"Wenn jeder Kredit bekommt, wird nicht mehr zwischen guten und schlechten Firmen unterschieden", so Navidi. Durch den neuen Kurs der chinesischen Regierung werden nicht-lebensfähige Unternehmen mehr »

Abspielen

10.03.

"Kurskorrektur muss kommen"

"Am Montag gab es einen kleinen Kursrückgang, ausgelöst durch die Situation in der Ukraine. Seitdem hat sich der Markt wieder erholt", berichtet der Finanzexperte von Albert Fried & Company. "Es mehr »