MDAX
26.438,00
+0,02 %
DAX (RT)
12.240,50
+0,00 %
Euro Stoxx 50
3.379,50
+0,06 %
TecDAX
2.889,75
+0,18 %
DowJones
25.690,00
+0,40 %
Nasdaq 100
7.380,00
+0,11 %
S&P 500
2.852,25
+0,33 %
Nikkei 225
22.285,00
-0,25 %
Silber
14,66
-0,07 %
Gold
1.177,50
+0,16 %
Heating Oil
2,10
+0,19 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Strategische Metalle - Der Geheimtipp für jedes Portfolio

16.03.2012 11:37

Teil 2: Die Tradium GmbH ist einer der größten Metall-Händler in Europa. Matthias Rüth, Geschäftsführer bei Tradium hat daher einen guten Einblick über die Preise der jeweiligen Metalle und deren weitere Entwicklungen. Wie Matthias Rüths Geheimtipp für Ihr Portfolio lautet - das erfahren Sie hier im zweiten Teil unseres Interviews.

Das strategische Metall Gallium wird für die Herstellung von LEDs gebraucht - Also auf jeden Fall ein Zukunftsmarkt. Dennoch könnte eine Verknappung drohen. Die Preise für Gallium haben überraschend korrigiert. Das hatte auch Matthias Rüth, Geschäftsführer der Tradium GmbH in Frankfurt so nicht erwartet, weil "die Zahlen, die wir aus der Produktion von LEDs beispielsweise hören, so brachial groß sind, dass ich nicht vermutet hätte, dass zum einen die Produzenten ihre Kapazitäten so weit oder so schnell angleichen können, dass dieser Bedarf gedeckt wird." Dies sei jedoch erfolgt, beispielsweise vom größten Gallium-Hersteller weltweit, erklärt Rüth.

Ein einzelner LED-Produzent aus China habe einen Jahresbedarf von 70 Tonnen Gallium nur für LED-Anwendungen bei sich im eigenen Haus. Vergleiche man das mit einer Welt-Jahres-Kapazität inklusive Recycling von vielleicht 300 oder 500 Tonnen, so sei das eine Relation, die - wenn es mal wirklich zu Produktionen komme, für eine Verknappung und damit für steigende Preise sorge.

Wie der Geheim-Tipp der Tradium GmbH lautet und wie Sie am Besten Ihr Portfolio aufstellen - Schauen Sie rein!

Anzeige

Aktie: Gold,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

17.08.

Zölle, Vergeltung, Kursverluste von DAX über Lira bis Rupie - Ciao, Sommerloch

Die Türkei-Krise hielt und hält die Märkte in Atem. Donald Trump's China-Politik ebenso. Auch wenn der Dow sehr positiv darauf reagierte, dass die beiden großen Volkswirtschaften wieder über ihre mehr »

Abspielen

17.08.

Sixt plant neues Carsharing-Modell

Heute wurde bekannt, dass Sixt 100 Millionen Euro in neue Mobility-Services stecken will. Das heißt man möchte zukünftig Autovermietung, Chauffeurservice und Flatrate-Angebote in einer App mehr »

Abspielen

17.08.

Herbe Verluste in vielen Asset-Klassen - Zeit für den Einstieg?

Ein Boden im DAX, Ruhe im Euro zum Dollar nach den turbulenten Tagen? Wahrscheinlich nicht, sagt Kornelius Barczynski von GKFX. Und erklärt in Market Insight mit Antje Erhard, welche Marken in mehr »